Früher wurden die Jungmusikanten von den aktiven Musikanten ausgebildet.

Im Jahr 1974 wurde die Musikschule Bregenzerwald gegründet und die Ausbildung der jungen Musikanten erfolgte zum Großteil an der Musikschule.

Im Jahr 1984 übernahm Gebhard Bereuter die neu geschaffene Funktion des Jugendreferenten. Der Jugendreferent ist das Bindeglied zwischen den Musikschülern, Eltern, der Musikschule & dem Musikverein.

Zusätzlich zur Ausbildung an der Musikschule veranstaltete der Musikverein Jugendlager und gemeinsame Proben, damit die Jungmusikanten gemeinsam spielen konnten.

Im Jahr 2003 wurde die Jungmusik Alberschwende unter dem Motto „Immer nur alleine spielen ist doof“ mit dem musikalischen Leiter Christian Schiestl gegründet. Die Jungmusikanten proben seither wöchentlich gemeinsam und treten öffentlich auf. Von 2004 bis 2009 hieß die Jungmusik Alberschwende (Miniphoniker Alberschwende). Seit 2011 gibt es zusätzlich zu der Jungmusik auch die Musikzwergle, bei denen die neuen Musikschüler gemeinsam zusammen spielen können bevor in die Jungmusik aufgenommen werden.

Musikalische Leiter der Jungmusik

2003 – 2007: Christian Schiestl
2007 – 2009: Bianca Rehm
2010: Günther Andrich
2010 – 2013: Simon Gmeiner
Herbst 2013: Raphaela Fröwis
Seit 2014: Lukas Dür

Jugendreferenten

1984 – 1988: Gebhard Bereuter
1988 – 1990: Kurt Lipburger
1990 – 1994: Wilhelm Oberhauser
1994 – 1999: Gabi Huber (Bereuter)
1999 – 2004: Simon Gmeiner
2004 – 2008: Tanja Huber (Fischer)
2008 – 2010: Karin Hopfner
2010 – 2016: Andreas Sutterlütti & Kevin Bereuter
Seit 2016: Jodok Sohm